Was versteht man unter dem Entlastungsbetrag von 125 € ab 1.1.2017 und wie kann er verwendet werden?

  Ab 1.1.2017 gibt es den Entlastungsbetrag von 125 € pro Monat. Dieser Betrag ist zweckgebunden und muss bei der Pflegekasse beantragt werden. Um Kosten erstattet zu bekommen, müssen die Rechnungen und Belege anerkannter Leistungserbringer vorgelegt werden oder diese rechnen direkt mit der Pflegekasse ab. Das heisst: Der Pflegebedürftige in häuslicher Pflege hat Anspruch auf den Entlastungsbetrag von 125 € pro Monat. Dieser Betrag dient der Erstattung von Aufwendungen im...

Die Kommunikation zwischen Pflegebedürftigem und der Vermittlungsagentur ist ein wichtiger Bestandteil der 24 Stunden Seniorenbetreuung!

  Habe ich einen Vertrag über eine Agentur abgeschlossen ist es wichtig mit dieser Agentur für die gesamte Vertragslaufzeit gut zusammen zu arbeiten. Dies setzt ein gutes Miteinander voraus. Bei anstehenden Problemen und Fragen sollte der Kunde nicht zögern seine deutsche Agentur anzurufen, damit die eventuell anstehenden Unstimmigkeiten frühzeitig erörtert und somit auch lösen kann. Die Pflege Agentur wird dann schnellstmöglich Abhilfe gegen diese Probleme schaffen, damit Vorort wieder alles...

Häufige Fragen zur Einführung des Pflegestärkungsgesetz II im Bezug auf die häusliche Pflege:

    Fragen/Antworten:     Wir haben eine Pflegerin aus Polen und die Pflegebedürftige hat Pflegestufe I. Was ändert sich ab 1.1.2017 und was müssen wir machen? Sie bekommen ab 1.1.2017 Pflegegrad 2 zugewiesen und erhalten somit automatisch pro Monat € 316,00, statt € 244,00 von der Pflegeversicherung überwiesen.     Können wir bei einer häuslichen Pflege weiterhin Verhinderungspflege beantragen und was wird sich dahingehend ab 1.1.2017 ändern? Die Verhinderungspflege...

Pflegereform 2016 – 2017 / Zweites Pflegestärkungsgesetz (PSG II)

Nachfolgend ein paar Beispiele zur Pflegereform die ab 2017 in Kraft tritt:   Beispiel: Hat der Patient Pflegestufe 2 (€ 458,00 Pflegegeld) und keine demenzielle Erkrankung, wird er automatisch in Pflegegrad 3 eingestuft, d.h. der Patient bekommt ab 1.1.2017 € 545,00 Pflegegeld pro Monat. Beispiel: Ein Bedürftiger hat derzeit Pflegestufe 1 mit eingeschränkter Alltagskompetenz dann bekommt er ab 1.1.2017 den Pflegegrad 3 zugewiesen, d.h. monatlich € 545,00 Pflegegeld. Dies wird...

Neuer Mindestlohn ab 1.1.2017 hat auch Auswirkungen auf die Kosten für die 24 Stunden Pflege-Betreuung aus Polen!

Ab 1.1.2017 wird der Mindestlohn von bisher 8,50 € auf 8,84 € erhöht dies wurde vom Kabinett der Bundesregierung im Oktober 2016 beschlossen. Diese Entscheidung beruht auf die Tariflohnerhöhungen im Juni 2016. Dieser Beschluss bleibt natürlich nicht ohne Folgen für die häusliche 24 Stunden Betreuung, denn die Beträge werden an die Arbeitnehmer bzw. das Pflegepersonal weitergegeben. Aufgrund dieses Umstandes sind natürlich auch die Agenturen bzw. Dienstleister des Betreuungspersonals gezwungen ihre monatlichen...

Notlage – Pflegebedürftigkeit ! Was sind die ersten Schritte für eine 24 Stunden Betreuung durch Pflegehilfen aus Osteuropa ?

  Für so manchen kommt es überraschend, dass ein(e) Angehörige(r) pflegebedürftig wird. Was ist zu tun in dieser Akutsituation?   Viele sind damit erstmals überfordert, da das ganz normale Leben und der Alltag, sowie Bürostress bei vielen noch hinzukommt. Hier die ersten wichtigen Schritte: Ist eine Pflegestufe schon vorhanden, dann diese einfach in der Angebotsanforderung angeben. Wenn nicht, Pflegestufe durch Formular von der Krankenkasse beantragen, Pflegetagebuch schreiben (ca. 6 Wochen...

Pflegekräfte aus dem Ausland und was Sie wissen sollten

      Wann ist eine Pflegehilfe aus Osteuropa ideal? Wenn kurzfristige Hilfen durch Dienstleister wie Pflegedienste nicht mehr ausreichen. Mit osteuropäischen  Haushaltshilfen haben Sie bis zu 38,5 – 40 Stunden in der Woche Unterstützung, die über rein hauswirtschaftliche Verrichtungen hinausgeht. Sie bekommen Hilfe beim Waschen, Anziehen, Ihre Einkäufe werden erledigt. Die Wäsche wird gewaschen, die Mahlzeiten werden frisch zubereiten und vieles mehr. Zudem übernehmen die Pflegehilfen grundpflegerische Hilfestellungen wie...

Wie arbeite ich die Betreuungskraft optimal in die neue Betreuungsstelle ein?

Die Betreuungskraft kommt meist direkt aus Polen und ist in der Regel viele Stunden unterwegs bevor sie beim Einsatzort ankommt. Nach einer gewissen „Ankunftsphase“, sprich Ruhezeit kann dann alles besprochen werden was vor Ort zu tun ist. Sei es wie die Betreuung des Pflegebedürftigen verlaufen soll, sei es wie die Haushaltsführung ablaufen soll, wie Essen vorbereiten, Abwaschen, Einkaufen, Saubermachen, Wäsche waschen. Wie viel Zeit wird für das Einkaufen gehen benötigt,...

Ein gutes Miteinander zwischen Betreuerin und Pflegebedürftigem

  Ein gutes Miteinander setzt voraus, dass alle Beteiligten (Betreuerin, Pflegebedürftige und die Angehörigen) sich auf die neue Situation einlassen. Es ist ein Zusammenfinden zueinander durch gegenseitiges Einfühlungsvermögen nötig. Dies ist manchmal in den Anfängen der Pflege etwas schwierig, da ältere Menschen sich viel schwerer tun sich noch auf etwas Neues und Fremdes einzulassen. Jedoch ist der Vorteil, dass zwar die Betreuung neu und fremd ist aber das gewohnte Umfeld...

Essen auf Rädern in München vom Paritätische Wohlfahrtsverband

  Der Paritätische Wohlfahrtsverband Essen auf Rädern( im Folgenden: PW genannt) bietet Ihnen die Möglichkeit in Ihrem gewohnten Umfeld (zu Hause) täglich frisches Essen geliefert zu bekommen. Die Speisen umfassen eine vegetarische Kost, Suppen, Hauptgerichte und Desserts. Alles wird täglich vom PW frisch zubereitet für Sie und von Montag bis Sonntag zwischen 10 – 13 Uhr ausgeliefert. Die Essenslieferung durch den PW können Sie natürlich bei Bedarfsänderung jederzeit wieder einstellen....